Drehbühnen Motor

Der in den Drehbühnen eingebaute Synchronmotor wandelt elektrische Energie in mechanische Energie um. Dabei wird die Kraft von einem Magnetfeld genutzt. Das Magnetfeld entsteht dadurch, dass Strom durch einen elektrischen Leiter fließt und so ein Magnetfeld erzeugt wird. Das Magnetfeld wirkt wiederum auf einen magnetischen Körper ein.
Der Motor besteht aus einem festen Gehäuse und einem rotierenden Innenteil. Im Gehäuse ist eine Spule angebracht. Im Betrieb nimmt die Spule den Strom auf und erzeugt so das magnetische Feld.
Die Drehrichtung ist durch den Anschluss der Phasen fest vorgegeben und kann von Ihnen nicht geändert werden. Sollten Sie bei den Drehbühnen eine andere Drehrichtung benötigen als vorgesehen, dann können wir das ab Werk veranlassen.
Bei Betrieb am starren Netz erreicht die Drehbühne konstant die angegebene Drehzahl. Auch hier ist die Drehzahl technisch bedingt fest vorgegeben. Eine geringere Stromzufuhr hat zwar auch eine geringere Drehgeschwindigkeit zur Folge, aber damit verbunden auch eine geringere Tragkraft.